Logo - www.top-physio.at Physiotherapie

web news archiv

Verletzungen der Hamstrings bei Sportlern vermeiden

Gerade im Leistungssport werden ständig Fragen gestellt: Wäre eine Verletzung vermeidbar gewesen? Wenn ja, wie? Kann man Risikoathleten identifizieren? Wie erfolgreich kann Prävention sein?

 

 Wir schreiben das Jahr 1992: Das Halbfinale im 400-Meter-Lauf bei den Olympischen Sommerspielen in Barcelona hat soeben begonnen. Der favorisierte Brite Derek Redmond findet gut ins Rennen, doch plötzlich greift er sich an den hinteren Oberschenkel und sinkt zusammen. Auf die Schultern seines Vaters gestützt, beendet er auf bewegende Art und Weise das Rennen und wird zum YouTube-Hit. 18 Jahre später ereilt den Fußballstar Fernando Torres in den Schlussminuten des WM-Finales gegen die Niederlande ein ähnliches Schicksal: Ein vielversprechender langer Ball erreicht ihn im vollen Lauf, als er mit schmerzverzerrtem Gesicht aufgeben muss.

 

Stefan Podar hat die aktuelle Evidenz untersucht, außerdem stellt er Assessments und Übungen vor. Zur Vertiefung gibt es Bonusmaterial: Interview- und Fachvideo.

 

Mehr Infos zur Therapie ist im Fachartikel in PT Praxis, Heft 7, 2017 nachzulesen.

 

Video: pt-Interview Stefan Podar Hamstringverletzungen | Dauer: 3:20

Sprint – Haken – Schuss – Schmerz!

Schambeinentzündung oder korrekterweise der »lang anhaltende Leistenschmerz« ist für viele Athleten wegen der langen Sportkarenz eine Horrordiagnose. Vor allem Fußballer, aber auch Eishockey- und Rugbyspieler beklagen Leistenschmerzen nach Sprints, Richtungswechsel oder Schuss.

Top-Physio Stefan Podar erklärte kürzlich in der Fachzeitschrift PT Praxis, wie er erfolgreich mit Befund und Therapie umzugeht:

Sprint – Haken – Schuss – Schmerz! Physiotherapie bei Fußballern mit einer Leistenproblematik.

 

Erfolgreiche Behandlungsstrategie

Am wirksamsten gegen Leistenschmerzen erwies sich eine Kombination aus Manueller Therapie und Krafttraining für Rumpf und Adduktoren sowie Gleichgewichtsübungen.

Zu Beginn der Therapie hilft ein sogenannter Squeezetest, um den Schmerz einzuschätzen. Der Sportler drückt die Manschette eines Blutdruckmessgeräts langsam mit seinen Knien zusammen  (Adduktion), bis er zum ersten Mal Schmerzen verspürt.

 

Die bei unterschiedlicher Hüftbeugung gemessenen Werte bestimmen die Intensität des strukturellen Trainings, bei dem die Adduktoren stufenweise aufgebaut werden. Das isometrische, konzentrische und zuletzt exzentrische Krafttraining muss absolut schmerzfrei sein. Insgesamt ist mit einer Behandlungs- bzw. Trainingszeit von 4-13 Wochen zu rechnen.
Mehr Infos zur Therapie ist im Fachartikel in PT Praxis, Heft 4, 2016 nachzulesen.

 

 

 

 

Schluss mit den Oberflächlichkeiten!

Die deutsche Fachzeitschrift pt_Praxis hat in Heft 6, 2015 einen Artikel von Stefan Podar über Echtzeit-Ultraschall veröffentlicht!

Titel: “Schluss mit den Oberflächlichkeiten! Echtzeit-Ultraschall in der Physiotherapie.

 

 

Jetzt auch als Video!

Jetzt gibt es die ersten Top-Physio Videos – Ansehen!

 

 

 

Enstanden mit freundlicher Unterstützung des aws- austria wirtschaftsservice, produziert durch DieLichtfabrik.

Angelika Toff betreut die 24h-Ultralauf-WM!

 

Schon einige Zeit (3 Wochen) ist es her, dass die 24-Stunden Ultralauf WM „vorbeigelaufen“ ist. Nur mehr wenige Beine sind müde – viele unserer „österreichischen Ultralaufhelden“ planen schon wieder ihr nächstes Ziel – tüfteln an ihren Trainingsplänen.

Ich möchte jedoch noch einmal diese 24 Stunden Revue passieren lassen – Bilder, Gedanken und Eindrücke vorbeiziehen lassen.

 

12 österreichische AthletInnen (3 Damen und 7 Herren) sind am 11. April um 10.00 Uhr haben die Startlinie überlaufen, voller Energie, voller Zielsicherheit.

 

 Wie bei  vielen UltraläuferInnen ist die Vorbereitung  das halbe Rennen – welche  Getränke? Welche Verpflegung?, welche Pausen?, welche Bekleidung?, welche Schuhe?, welche Musik?, welche „körperlichen Schwächen“ treten auf und müssen präventiv abgeschirmt werden?

Deshalb wurde noch getaped (um Sprunggelenke zu stabilisieren, Rumpf und Halswirbelsäule zu  stärken und schmerzhafte Stellen  zu schützen), denn die Zeit der Muskel-Gelenks- und vor allem der Kopfmüdigkeit kommt bestimmt – irgendwann in diesen 24 Stunden.

…weiterlesen!

Gast-Physiotherapeutin bei Top-Physio

Ab Anfang Jänner 2015 freuen wir uns, für einige Wochen mit Eva Bösch eine international erfahrene Physiotherapeutin bei Top-Physio zu Gast zu haben.

 

Eva hat 2005 in Wien ihre physiotherapeutische Ausbildung abgeschlossen und dann unter anderem für mehrere Jahre im orthopädischen Spital Speising gearbeitet. 2009 brach sie nach Australien auf, um dort den Master of Musculoskeletal and Sports Physiotherapy zu absolvieren.

Der Schwerpunkt in der Ausbildung lag auf der manuellen Therapie, Sportphysiotherapie und chronischen Schmerzen. Anschließend arbeitete sie 5 Jahre in einer renommierten Privatpraxis in Adelaide, Südaustralien und an der University of South Australia. 2014 schloss sie erfolgreich ihren Bachelor of Health Science (First Class Honours) ab und forschte mittels Unterstützung zweier Stipendien im Bereich chronischer Schmerzen mit Fokus auf der Rolle des Gehirns bei Schmerzen. Sie hat bereits publiziert und präsentierte zuletzt ein Poster beim  15. Welt Kongress über Schmerz in Buenos Aires.

 

Ab Jänner können Sie sich gerne Termine bei ihr ausmachen, sie freut sich Ihnen weiterhelfen zu können.

Top-Physiotherapie auch in 1020 Wien!

 

Seit September 2014 haben wir auch im 2. Bezirk in Wien erstklassige Physiotherapie von Top-Physio im Sportzentrum der KSV WienEnergie!

 

Adresse: 1020 Wien, Josef-Fritsch-Weg 2

 

Die Sportanlage liegt in unmittelbarer Nähe der U2 Station Stadion zwischen Happel-Stadion und Dusika-Stadion.

 

         

top-physio in der zeitung !

 

Artikel über Echtzeit-Ultraschall in der Kronen Zeitung vom 15.6.2013

ultraschall-kurs

Fotos vom ersten Echtzeit-Ultraschallkurs Österreichs!

 

test

 

orf

Echtzeit-Ultraschall im ORF

 

top-physio im Fernsehen – ORF Beitrag mit Stefan Podar in Bewusst Gesund (ORF2), ausgestrahlt am 28.04.2012!

 

veröffentlichter Artikel in physioinform (Fachzeitschrift für Physiotherapie)

Artikel zum Thema Echtzeit-Ultraschall in der Physiotherapie erschienen in physioinform (Nr. 1/Feb. 2012)

top-physio goes öfb

Top-Physio ist ab sofort beim ÖFB U17 Nationalteam!

top-physio.at | Praxisgemeinschaft für Physiotherapie
1060 Wien, Liniengasse 53/2-4 | 1020 Wien, Josef-Fritsch-Weg 2

Termin vereinbaren:
0660 1060 53 2
Zweiter Standort in
1020 Wien!
Deutsch English Facebook